Unsere Lagen

Die Weingärten der Familie sind auf kleinen Feldstücken rings um Langenlois angesiedelt. Diese verstreute Kleinteiligkeit führt dazu, dass Weine aus unterschiedlichsten Zusammenspiel von Boden und Mikroklima gekeltert werden können. Einige schaffen es „lagenrein“ in die Flasche. Diese Lagenweine erkennt man am Etikett an dem vorangestelltem Wort „Ried“, das ganz österreichisch eine abgegrenzte Weinbergsfläche mit gleichen geographischen, bodenmäßigen und kleinklimatischen Voraussetzungen betitelt.

Ried Kittmannsberg

Der Kittmannsberg befindet sich im Westen von Langenlois und ist eine von tiefgründigem Löss geprägte Terrassenlage, die stellenweise auch sehr kalkreich ist. Die typische kesselförmige Einbuchtung führt zu einem eigenständigen Mikroklima, das in besonders charaktervolle Grüne Veltliner resultiert. Unsere Weingärten befinden sich am oberen Teil des Kittmannsbergs und sind im Schnitt mit 30 bis 40 Jahre alten Reben bepflanzt.

Ried Spiegel

Im Süden von Langenlois in Richtung Gobelsburg liegt die Ried Spiegel. Der Boden setzt sich aus verschiedenen Schichten von Löss zusammen, die aus mehreren Klimaphasen stammen. Ein hoher Kalkanteil und ausgewogene Mineralzusammensetzung durchziehen den tiefgründigen, teilweise sandiger durchzogenen Löss. Die Weingärten am Spiegel gehören zu den ältesten Beständen des Weinguts mit 40 bis 50 Jahre alte Reben.

Ried Hasel

Zwischen den Lagen Dechant und Seeberg erstreckt sich das leicht süd-östlich terrassierte Hasel im Nord-Osten von Langenlois. Der Boden ist ein kalkiger Löss, stellenweise durchzogen von sandigen Schichten und Gesteinsbruchstücken. Unsere ältesten Riesling-Reben gedeihen hier mit einem Alter von etwa 50 Jahren.

© , Weingut Rosner