Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English

Wildrose, Bio

Wildrose Grüner Veltliner

Der Wein kommt naturtrüb ins Glas, mit sattem Gelb. Die Nase ist feinmaschig, etwas Brioche, etwas Mineralität. Am Gaumen cremig, strukturiert und mit guter Würze und schöner Salzigkeit. Im Nachhall unaufdringlich, aber nicht kurz.

  • Alkohol
  • 12,0 % vol
  • Restzucker
  • trocken (1,0 g/l)
  • Inhalt
  • 0,75 L
  • Verschluss
  • Kork

Details

HerkunftLössböden, südlich von Langenlois
BodenbeschaffenheitLöss
RebsorteGrüner Veltliner
Weinlese12. Oktober 2021 &
22. September 2020
Ausbautlw. gebr. Holzfässer
und Stahltank
Abfüllung17. Juni 2022
Dekantierzeit2-4 h Dekantierzeit
Trinktemperatur12 °C Trinktemperatur
Speisenempfehlungals Aperitif vor dem Grillen,
Frittiertes, Pizza

Vinifikation

Gesunde und knackige Grüner Veltliner Trauben wurden von Hand gelesen und sachte abgebeert. 45% aus dem Jahrgang 2020 vergor als ganze Beeren etwa eine Woche und wurde nach sanftem Abpressen im Holz gelagert. Der Rest stammt aus dem Jahr 2021: ganztraubengepresster Grüner Veltliner mit viel Frische. Die Weine wurden einige Monate vor Abfüllung verschnitten, dann unfiltriert und minimal geschwefelt abgefüllt.

Der Jahrgang 2021

Nach einem eher niederschlagsarmen Winter ließ der Frühling lange auf sich warten. Der April war kühl und sehr trocken, der Austrieb der Reben verzögerte sich dadurch naturgemäß, allerdings blieben wir dadurch von Spätfrösten verschont. Ab Mai war die Vegetation feucht und kühl. Am Steinberg und am Kittmannsberg kam es zu einem leichten Hagelschlag im Sommer, größere Schäden blieben jedoch glücklicherweise aus. Erst ein äußerst schöner Spätsommer ab Anfang September hat im Weingarten noch die finale Reife vorangetrieben. Die Nächte wurden bereits recht kühl, sodass ein deutliches Gefälle zwischen Tages- und Nachttemperaturen für eine ausgezeichnete Aromenbildung in den Weißweinen und Vitalität in den Rotweinen sorgte. Es war eine kompakte Ernte, mit schönen Trauben, guter Reife und lebendiger Säure. Eine tolle Kombination für sehr langlebige Weine.

Der Jahrgang 2020

Nach einem trockenen Winter, mit zeitlich normalem Austrieb, hielt die Trockenheit bis in den Mai an. Dann folgte der ersehnte Regen. Die feuchte Witterung blieb bestehen und so wurde es zu einem kühlen und von Niederschlägen geprägten Jahrgang 2020. Das bedeutet elegante Weine mit weniger Alkohol – ein typischer Kamptaler!

Neues aus dem Weingut

Brot und Wein in Wien

Am 14. April 2022 gab es unseren Wein im Theater Arche in Wien zu verkosten. Die Einnahmen haben wir an Nachbar in Not für die Ukraine gespendet.